Afrikanischstämmige BürgerInnen in Graz – aktuelle Zahlen 2016

Afrikanischstämmige BürgerInnen in Graz – aktuelle Zahlen 2016

Hier findet ihr eine Auflistung aller afrikanischstämmigen Grazer und Grazerinnen gegliedert nach ihrem Herkunftsland:

AfriGraz

(Ehrenamtliches) Lehrpersonal für Deutschkurs gesucht!

(Ehrenamtliches) Lehrpersonal für Deutschkurs gesucht!

ABT_169

In der Sozialberatung unseres Non-Profit Vereins  begegnen wir immer Personen, die gerne einen Deutschkurs für AnfängerInnen besuchen würden. Leider werden solche in Graz nur selten und eher teuer angeboten.
So entstand in unserem Team die Idee, selbst Deutschkurse zu organisieren. Dafür suchen wir nun ausgebildete DaF-TrainerInnen und ehrenamtliche MitarbeiterInnen, die sich in einer pädagogischen Ausbildung befinden und/oder schon Lehrerfahrung mitbringen.

Der erste Deutschkurs auf A1 Niveau wird vom 30. Mai 2016 bis zum 24. Juni 2016 stattfinden. Bitte wendet euch bei Interesse an: office@chiala.at

Coltan Fieber am Dramatiker*innenfestival

Coltan Fieber am Dramatiker*innenfestival

©Lupi Spuma, Schauspielhaus Graz
©Lupi Spuma, Schauspielhaus Graz

 

Autor*innen, internationale Gastspiele, Arbeitsateliers, performative Installationen, szenische Lesungen, Publikumsgespräche und vieles mehr – das erste Dramatiker*innenfestival, veranstaltet von SCHAUSPIELHAUS GRAZ und DRAMA FORUM von uniT bringt mit Unterstützung des Deutschen Literaturfonds e. V. all das vom 2. bis 5. Juni in die „heimliche Literaturhauptstadt“ Graz.

Im Rahmen der zwei Programmlinien „Grenzgänge“ (SCHAUSPIELHAUS GRAZ) und „Interpretationssache16“ (DRAMA FORUM) treffen sich Dramatiker*innen aus unterschiedlichen Welten in Graz, sind ein Sprachrohr für die brennenden Fragen der Gegenwart, das in vielfältigen Idiomen und Sprachen klingt. Das Publikum hat die Möglichkeit, ihnen und ihren Texten zu begegnen.

Besonders ans Herz legen möchten wir euch Coltan Fieber am 4. Juni, jeweils um 17:00 und 20:00 Uhr. Das internationale Theaterprojekt, das Jan-Christoph Gockel mit vier Schauspielern aus Deutschland, Belgien, dem Kongo und Haiti entwickelte und dort bei einem Theaterfestival uraufführte, streift die Geschichte der Ausbeutung von Ressourcen im Kongo von der Kolonialzeit bis zu heutiger Zwangsarbeit und der Rekrutierung von Kindersoldaten. Symbolträger dieser konfliktbeladenen Reise ist die Puppe Leopold, benannt nach König Leopold II., der im Kongo ein Terrorregime rund um die Ausbeutung von Elfenbein und Kautschuk installierte. Aktuelle Geschichten von Kinder- und Minenarbeit mischen sich dazu und kreisen um das Erz Coltan, das in jedem uns vertrauten elektronischen Gerät steckt. Erschreckende Tatsachen werden in Improvisationen aus biografischen Erfahrungen und spielerischem Rollentausch mit Puppenspiel aufgedeckt.

2. bis 5. Juni 2016 Dramatiker*innenfestival Wo? Schauspielhaus Graz

Mehr Infos findet ihr hier.

Veranstaltungstipp – Café Global. In Relation zu Afrika

Veranstaltungstipp – Café Global. In Relation zu Afrika

Tag der Interkultur

Künstlergespräch zur Ausstellung Yaruya. Der Bildhauer Samson Ogiamien zwischen afrikanischer Tradition und europäischer Realität.

21.05.2016 11:00 Eintritt frei! Wo? Space04

Keine Anmeldung erforderlich!

Mit Samson Ogiamien und Robert Reithofer (Leiter von ISOP – INNOVATIVE SOZIALPROJEKTE).

Robert Reithofer und Samson Ogiamien verbindet eine jahrelange Zusammenarbeit und Freundschaft, die sich auf etliche gemeinsam realisierte Projekte stützt. Kreative Workshops für Migrantinnen und Migranten, Asylwerber/innen oder Schüler/innen sind dabei ebenso zu nennen wie Ausstellungen und Kunstprojekte (etwa „Regionale 2008“ in Feldbach oder „Visions of Life“, 2014/15, eine Zusammenarbeit von ISOP, La Strada und Theater Fragile).

Am „Tag der Interkultur“ sprechen Robert Reithofer und Samson Ogiamien darüber, welchen Beitrag die Kunst im Zusammenleben der Kulturen zu leisten vermag.

Auch das afrikanische Getränk Bavodo der WERKSTADT GRAZ wird dort erhältlich sein!

Think Green, African People!

Think Green, African People!

You need help? We can  help you!

We are a medical transport service in Graz. You can reach us under the telephone number 0316/ 1 48 49 We bring you to the hospital or to the doctor. Just call us. We also speak English.

More than 120,000 Austrian citizens fall ill or have an accident every year on vacation. While the treatment costs are usually covered, but health care is different than at home and language barriers complicate the situation. We speak English, German, Dutch and Russian.

We take care of Europe to medical and psychological care of sick or injured people and their repatriation. Our medical team works closely with the attending physician together on site. With our linguistic and technical expertise, we clarify difficult issues and find solutions.

One of the most important parts of emergency management is first aid. GRÜNES KREUZ Graz – Lieboch offer first aid courses. Our offer constitutes courses for individuals and companies as well as training for regulated health professions.

Depending on the required content and professional group, there are 16, 8 or 4 hours courses. We also provide 6 hours courses for driving license. Courses can take place both internally and externally. All contents comply with applicable laws, Verordungen and current guidelines or standards.

Grünes Kreuz will also be at the Afrika Festival, so if you need more information, come there!

CEO Klaus Peter SAUSENG, BSc. (Green Cross Graz) and CEO Kamdem Mou Poh à Hom (Chiala Graz)

Veranstaltungstipp

Veranstaltungstipp

„Der letzte Granatapfel“ 1.6.2016, 19.30 Uhr, Bildungshaus Schloss St. Martin

von Bachtyar Ali mit Kunstwerken & live painting von Saman Ahmed und

Sazgar Salih – Buchpräsentation mit Vernissage

„Der letzte Granatapfel“ ist der erste kurdische Roman, der aus dem Sorani (Zentralkurdisch) ins Deutsche übersetzt wurde. Der Autor ist persönlich anwesend. Es liest Martin Horn. An Bord eines Schlepperbootes erzählt ein hochrangiger Peschmerga über das Leben von Kindern zur Zeit unterschiedlicher Kriege. Und von einer hoffnungslosen Liebe, die es gilt, im Rauch und in der Finsternis der Kriege zu bewahren. Satirisch wirft der bekannte zeitgenössische Autor ein Licht auf eine politische Klasse im Nahen Osten, die nach der Machtübernahme jeglichen Bezug zum Volk verloren hat. Saman Ahmed und Sazgar Salih, live painting Im Rahmen der Lesung wird die Ausstellung des kurdischen Künstlerpaares eröffnet.

Eröffnung: Ing.in Anna Thaller, Direktorin Bildungshaus Schloss St. Martin
Moderation: Mag. Thomas Wolkinger, FH Joanneum
Musik: Juan Carlos Sungurlian (Oud) und Murat Aygan (Saz)
Kurdisches Buffet

Die Ausstellung ist bis 23.6.2016 zu besichtigen, Anruf vor Besichtigung erbeten +43 316 28 36 55
Gemeinsame Veranstaltung: BH Schloss St. Martin, ISOP, ZEBRA
Gefördert durch: Stadt Graz, Steiermark Kultur

Bildungshaus Schloss St. Martin
Kehlbergstraße 35, 8054 Graz
Tel.: +43 316 28 36 55
E-Mail: st.martin@stmk.gv.at
www.schlossstmartin.atVernisage2

Café Global Veranstaltung im Kunsthaus

Café Global Veranstaltung im Kunsthaus

Im Zuge der Eröffnung von Yaruya. Der Bildhauer Samson Ogiamien zwischen afrikanischer Tradition und europäischer Realität am Mi., 04. Mai um 19 Uhr, gibt es ein buntes Rahmenprogramm: Einerseits die Café Global Diskussion mit illustren Gästen aus dem Königreich Benin und andererseits eine klangstarke Performance des Edo Cultural Art Forum.

Café Global Diskussion mit:

  • Princess Florence Ogiamien (Priesterin und Koordinatorin des Women’s Shrine in Ogiamien Palace sowie die persönliche, spirituelle, traditionelle Beraterin des Oba im Königreich Benin)
  • Kingsley Osahenhen Inneh (Chief Inneh n’Igun, Oberhaupt der königlichen Bronzegießer in Benin Kingdom)
  • Emmanuel Ikponmwosa Inneh (königlicher Bronzegießer in Benin Kingdom)
  • Armin W. Nimra-Ruckerbauer (Präsident der Bildenden KünstlerInnen Österreichs, LV Steiermark)
  • Günther Holler-Schuster (Kurator, Neue Galerie Graz)

Mehr Informationen zur Austellung und zu Café Global!

 

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Volunteers!

Volunteers!

Freiwillige HelferInnen gesucht!

Für das CHIALA Afrika Festival am 24.6.2016 bis 26.6.2016

Bereits zum 13. Mal bietet das CHIALA Afrika Festival die Gelegenheit, afrikanische Kunst und Kultur mitten in Graz zu erleben. An drei Tagen präsentiert der Verein Chiala Diskurs, Musik, Workshops, Tanz und Show von nationalen und internationalen KünstlerInnen – bei freiem Eintritt und Open-Air. Im Mittelpunkt steht dabei, gemeinsam zu feiern und ein Zeichen für eine vielfältige Gesellschaft zu setzen.
Das NON-Profit Event kann nur organisiert werden mit der Unterstützung des Austragungsortes und der Region sowie Freiwilligen Helfern.

Wir brauchen euch für folgende Bereiche:
• Auf- und Abbau
• Infozelt
• KünstlerInnen- und Workshopbetreuung
• Hüpfburgaufsicht
• Tombola
• Unterstützung des Organisationsteams

Willst DU ein Teil davon sein und mit deinen Fähigkeiten, Talent und deiner Zeit ein dynamisches Festival mitgestalten?
Dann melde dich unter: office@chiala.at

Bitte gib dein Alter, deine Telefonnummer und die Bereiche an, in denen du vorzugsweise arbeiten möchtest. Wir versuchen euren Wünschen nachzukommen.

Alle fleißigen HelferInnen werden natürlich mit köstlichen Speisen und Getränken versorgt und bekommen einen Einblick in die Organisation einer Großveranstaltung.

Wir freuen uns auf euch!
Euer Chiala-Team10. Chiala Afrika Featival Graz

Medienpartner

Medienpartner

Der Medienpartner des diesjährigen Chiala Afrika Festival:

AnimLogo_Overhead

Veranstaltungstipp: Crossroads – Festival für Dokumentarfilm und Diskurs

Veranstaltungstipp: Crossroads – Festival für Dokumentarfilm und Diskurs

1.-10.4 2016 im FORUM STADTPARK, Graz

Vor dem Hintergrund der sich verschärfenden sozial-ökologischen Krise lädt das Forum Stadtpark mit der fünften Ausgabe des Crossroads Festivals erneut zur Auseinandersetzung mit entscheidenden Entwicklungen der Gegenwart ein. Neben aktuellen Krisenfolgen macht die Auswahl prämierter Dokumentarfilme vor allem Menschen, Initiativen und Bewegungen sichtbar, die sich für gesellschaftliche Alternativen und ein gutes Leben für Alle einsetzen. Mit beeindruckenden Bildern werden inspirierende Geschichten erzählt, die Handlungsmöglichkeiten aufzeigen und zum Aktivwerden ermutigen.

Filmgespräche im Anschluss an die Screenings ermöglichen es, persönlich mit Filmemacher_innen und Protagonist_innen ins Gespräch zu kommen und die in den Filmen behandelten Themen zu diskutieren. Zusätzliche Diskursformate mit kritischen Denker_innen und Aktivist_innen vervollständigen das Programm und laden zur Partizipation ein. Diese kann im Rahmen verschiedener Workshops und Vernetzungstreffen weiter vertieft werden. Interessierte können Gleichgesinnte kennenlernen und den nächsten Schritt zum gemeinsamen Handeln machen.

Themenschwerpunkte:

  • Solidarische Landwirtschaft & Ernährungssouveränität (2.-3.4.)
  • Kapitalismus > Krise > Gegenstrategien (4.4.)
  • Feminism in Action (5.4.)
  • Mensch-Tier-Beziehungen (6.4.)
  • Refugee Realities (7.4.)
  • System Change, not Climate Change (8.-10.4.)

 Weitere Informationen findet ihr hier:

Die Filmauswahl:

http://crossroads-festival.org/de/programm/filme2016

Die Programmübersicht:

http://crossroads-festival.org/de/programm/uebersicht2016

Alle weiteren Infos und Updates:

http://crossroads-festival.org

 

SAVE THE DATE!

SAVE THE DATE!

13. Chiala Afrika Festival 2016Logo AF16

  • Drei Tage Live-Musik, Tanz und Show auf unserer Festivalbühne!
  • 12 Live-Acts
  • großer Einzug mit Trommeln und Gesang
  • Ein gambisch-deutscher Geschichtenerzähler wird die Festivalbühne in einen pulsierenden Marktplatz verwandeln und erzählt eigene und mündlich überlieferte Geschichten aus Afrika und dem Orient
  • Kulinarische Köstlichkeiten aus verschiedenen afrikanischen Ländern
  • Workshop-Programm für Erwachsene, Jugendliche und Kinder
  • Kinderprogramm mit Hupfburg, Riesenrutsche und Theaterstück im Kindermuseum
  • Bazar
  • Speakers‘ Corner
  • Aftershows

Kommt und feiert mit uns!

Workshop-Angebot ab MÄRZ 2016

Workshop-Angebot ab MÄRZ 2016

In unseren Workshops vermitteln wir realistische und zugleich differenzierte Bilder der Kulturen, Sprachen und der Geschichte Afrikas. Den WorkshopteilnehmerInnen soll es durch den persönlichen Konktakt ermöglicht werden, einen eigenen, differenzierten Zugang zu Afrika und den in Europa lebenden AfrikanerInnen zu entwickeln. Unser Anliegen ist es, das Wissen über Afrika bei Kindern, Jugendlichen als auch bei Erwachsenen zu erweitern und auf dieser Basis das Verständnis für andere Kulturen und Lebenswelten zu verstärken. Die Auseinandersetzung mit Afrika kann helfen, unterschwellige Ängste vor dem „Fremden“ abzubauen, Neugierde zu wecken und den Wert kultureller Vielfalt und Unterschiedlichkeit zu entdecken. Bestehende Vorurteile und Klischees können hinterfragt oder sogar ausgeräumt werden.

o Trommelworkshop – „African Percussions“

Bei unserem Trommelkurs sollen Grundlagen von Rhythmen und Spieltechniken vermittelt werden. Die Fähigkeit zum kreativen Umgang mit dem Instrument, die Freude am gemeinsamen Trommeln und die Stärkung des Vertrauens in die eigene Kreativität stehen im Vordergrund. (Djemben werden von uns bereitgestellt.)

o Gemeinsam afrikanisch kochen

Nach einer kurzen Einleitung über die afrikanische Esskultur, diverse typische Zutaten und Gewürze werden die SchülerInnen zusammen mit der Referentin ein gemeinsames typisch afrikanisches Mahl zubereiten. Abgerundet werden die Speisen mit tropischen Früchten (saisonabhängig) und selbst zubereiteten afrikanischen Tees. Rezepte zum Nachkochen und gute Links sollen die TeilnehmerInnen in die Welt der afrikanischen Spezialitäten entführen und zum Nachkochen und Ausprobieren anregen!

o Stadtrundgang durch das afrikanische Graz

Diese Führung durch das „afrikanische“ Graz ist ein Projekt, das nun schon seit einigen Jahren existiert. Der Rundgang lädt zu einer
Entdeckungsreise des afrikanischen Alltagslebens in Graz ein. Die Umstände, welche die AfrikanerInnen bewegten, nach Österreich zu emigrieren, sowie Einblicke in ihr jetziges Leben in Graz werden den interessierten SpaziergängerInnen näher gebracht. An verschiedenen Stationen (Platz der Menschenrechte, afrikanische Geschäfte und Restaurants, Projekte und Institutionen, die MigrantInnen aus Afrika unterstützen … ) wird über die Geschichte, Bräuche und Kultur afrikanischer MigrantInnen, aber auch über die Probleme mit denen diese Menschen in Graz zu kämpfen haben, gesprochen.

o Afrika-Info-Workshop

Dieser Workshop behandelt sowohl die Geschichte und die Lebenssituation der Menschen am afrikanischen Kontinent, als auch das Leben, der nach Österreich immigrierten AfrikanerInnen. Im Vordergrund steht das Verhältnis zwischen afrikanischen Realitäten und europäisch-österreichischer Wahrnehmung von
Afrika. Es wird sowohl ein Einblick in die Vergangenheit des Kontinents gegeben, als auch in die afrikanische Gegenwart. Mit diesem Info-Workshop wollen wir die Fähigkeit der TeilnehmerInnen zur kritischen Analyse stärken und das Interesse für Afrika und seine Menschen, Kulturen und Künste wecken. Diskussionen zu den Themen Migration, Integration, Rassismus etc. werden angeregt und besondere Themenwünsche berücksichtigt.

o Right to be – Junge Flüchtlinge berichten von ihrer Heimat und
ihrem jetzigen Leben in Graz.

Was bring einen jungen Menschen dazu, seine Heimat, Familie und Freunde zu verlassen und in ein fremdes Land zu gehen? Welche Erfahrungen machen junge Flüchtlinge bei ihrer Ankunft und wie gestaltet sich ihr Leben im „fremden“ Österreich? Was es heißt, die Sprache und Regeln eines Landes nicht zu kennen und mit einem Verfahren konfrontiert zu sein, das darüber entscheidet, ob man als Flüchtling in Österreich bleiben darf oder nicht, wird Thema dieses Workshops sein. Junge Menschen aus Afrika werden von ihren Erfahrungen in Österreich berichten, andererseits aber auch von ihrer Kultur und ihren Heimatländern.

 100619_CA_Tag2_mg_4579

Workshopbuchungen unter office@chiala.at oder 0316 72 46 83

In folgenden Bereichen suchen wir ab Februar/März 2016 Unterstützung:

Sozialberatung für Menschen mit Migrationshintergrund

  • Beratung, Begleitung und Unterstützung bei den Herausforderungen des täglichen Lebens
  • Wohnen und Arbeiten
  • Familienberatung
  • Schuldnerberatung
  • Vermittlung zwischen den Menschen und öffentlichen Einrichtungen
  • Recht & Migration
  • Dolmetsch-Tätigkeiten
  • Weitervermittlung zu anderen Beratungseinrichtungen
  • Dokumentation der Beratungstätigkeiten

 

Jahrestätigkeit: Kulturaustausch & Interkulturelle Bildung

Mitentwicklung sowie Mitorganisation von Veranstaltungen, Workshops und Projekten (ab Februar bis mind. Ende Juni):

  • Lesungen, Filmvorführungen, Ausstellungen, Musikveranstaltungen
  • Interkulturelle Bildungsarbeit an Schulen und Jugendeinrichtungen
  • Öffentlichkeits- und Pressearbeit
  • Kommunikation mit unseren KooperationspartnerInnen
  • Dokumentation, Evaluation

 

Was können wir anbieten?

  • Anleitung durch ein erfahrenes Team
  • Flexible Zeiteinteilung
  • Einblicke in die Arbeitsweise einer NGO
  • Raum für deine Erfahrungen und Ideen

Was wir erwarten:

  • Zuverlässigkeit und Lernbereitschaft
  • Flexibilität
  • Bereitschaft, organisatorische und inhaltliche Aufgaben zu übernehmen und selbstständig und gewissenhaft zu erledigen

Beginn, Dauer, Stundenausmaß sowie Tätigkeitsfelder nach Vereinbarung.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung (ein paar Zeilen, warum du im Verein Mitwirken möchtest, sowie Lebenslauf) ausschließlich per Mail an kamdem@chiala.at

Nobuntu Hallelujah!

Nobuntu Hallelujah!

Afrikanisches Gospelkonzert

“Nobuntu”, ein 5 köpfiges Frauen-Ensemble auf Europa-Tournee direkt aus Bulawayo in Simbabwe. Beim Konzert in der St. Andrä Kirche präsentieren Nobuntu “Halleluja”, ihr neues Programm. Bekannte und teilweise selbst komponierte und arrangierte Gospels aus Simbabwe und dem südlichen Afrika begeistern, berühren und stärken. Das Konzert dieser engagierten Frauen aus einem der krisengeschüttelten Ländern Afrikas in der Menschenrechtswoche soll in einer Zeit der Kriege, Vertreibung und Verfolgung Hoffnung geben und spirituell-musikalische Impulse setzen für den Frieden und das friedliche Zusammenleben.ComUnitySpirit. Don’t miss it!

Flyer_Nobuntu2015_webvorn

 

 

 

 

Wann: 11. Dezember 2015, 20:00 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr)

Wo: St. Andrä- Kirche Graz, Kernstockgase 9, 8020 Graz

 

Tickets:

VVK: 8€ (AAI Graz, Leechgasse 24, 8010 Graz)

AK: 10€ (Studierende mit Ausweis und Kinder zum VVK- Preis)

 

In Kooperation mit der Pfarre St. Andrä Graz

Café Global

Café Global

Café Global. In Relation zu Afrika

Aktionstag 2015

Aktionstag 2015

Aktionstag 2015 von Huger auf Kunst & Kultur

am Donnerstag, 5. November von 9:00 bis 23:00

Hören, Schauen, Flanieren, Tanzen, Diskutieren und vieles mehr …
Einen ganzen Tag lang im Grazer Kulturleben.

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei zugänglich. Die Abendveranstaltung ab 20:00 Uhr kann nur mit dem Kulturpass kostenfrei besucht werden. Wir ersuchen um Voranmeldung für alle Veranstaltungen unter +43.316.827 122 oder info@culture-unlimited.com

Aktualisierte Informationen zum Programm finden Sie hier auf unserer Homepage.

Programm

09:00 Uhr
Kultur-Frühstück „Kick-off“ des Hunger auf Kunst & Kultur-Aktionstages 2015
Ort: MUWA – Museum der Wahrnehmung | Friedrichg. 41 | 8010 Graz

anschließend

Workshop „Sammeln und Sammlungen“ Was – Warum – Wie? und Führung durch die aktuelle Ausstellung FERDINAND PENKER
sowie durch die Wahrnehmungsinstallationen.

FERDINAND PENKER hat eine monochrome Serie von 60 Bildern mit je 2 konstanten Formen geschaffen. Konzentriertes Betrachten lässt bei ähnlichen Farbtrukturen zahlreiche Nuancen erkennen und erlaubt den Vergleich mit der Objektsammlung des Künstlers – systematisches Sammeln einer großen Anzahl eines Gegenstandes im Hinblick auf die feinen Unterschiede. Im Fokus des Workshops stehen die Fragen Wer sammelt was, warum und wie?

11:00 bis 12:00 Uhr
Oasen der Ruhe und der Ästhetik des Gries
Internationales Städteforum Graz | Stadtführung
Treffpunkt: Welsche Kirche | Griespl. 30 | 8020 Graz

Die willkürliche Grenze, die oft zwischen der baukulturell wertvollen Altstadt am linken Ufer und der weniger bedeutsamen Murvorstadt gezogen wird, widerspricht der historischen Bedeutsamkeit der Stadtteile Gries und Lend am rechten Murufer. Viele besondere architektonische Zeichen finden sich beispielsweise entlang der Dominikanergasse – der ältesten Stadteinfahrt zur heutigen Altstadt. War das Gebiet einst von riesigen Gartenflächen geprägt, so zählt es heute zu den am dichtesten bebauten Gebieten der Stadt und trotzdem finden sich mittendrin Oasen der Ruhe und Ästhetik.
Ein Stadtspaziergang zur Architektur- und Kulturgeschichte am rechten Murufer.

12:30 bis 13:30 Uhr
Das ist nicht meine Geschichte!
Rundgang durch die Ausstellung + Mikro-Workshop
Ort: rotor | Volksgarten 6a | 8020 Graz

Die Einschätzung wie auch die Wertschätzung (zeit-)geschichtlicher Ereignisse resultiert vor allem aus den politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen. Der Wechsel von Regimen kann zu einem gänzlich anderen Verständnis von Historie führen – bis hin zu einer vollständigen Neudefinition. Die Kunstwerke der Ausstellung „Das ist nicht meine Geschichte!“ stehen in Opposition zu jenen Geschichtsschreibungen, die von Nationalismus, Imperialismus, Xenophobie oder Sexismus geprägt sind.

14:00 bis 15:30 Uhr
Führung durch die Kostümwerkstatt
Ort: art + event | Bürgergasse 6 | 8010 Graz

Seit weit mehr als 100 Jahren hütet die Kostümwerkstatt von art + event | Theaterservice Graz das Wissen um die Kunst der Kostümproduktion. Erstmals gibt man nun im Rahmen einer Erlebnistour spannende Einblicke in diese einzigartige Arbeit. Die Erlebnistour durch die Kostümwerkstatt von art + event zeigt die Entstehung von Kostümen bzw. eines gesamten Kostümbildes von der Figurine bis zu den handgefertigten bühnenreifen Einzelkunstwerken. Sie werden durch die Abteilungen Damenoder Herrenschneiderei, Kunsthandwerk, Modisterei, Schuhmacherei und ein umfangreiches Stofflager geführt.

16:00 Uhr
Jörg Schlick
Kuratorenführung durch die Ausstellung
Ort: Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien (KM–) | Burgring 2 | 8010 Graz

im Anschluss (18:00 Uhr) Diskussionsrunde zu „Jörg Schlick: Oeuvre und Erbe“ mit Christine Frisinghelli, Michael Krebber, Monika Pessler und Martin Prinzhorn

Die breit und retrospektiv angelegte und raumgreifend inszenierte Retrospektive zu Jörg Schlick versucht erstmals, Stichproben aller Phasen seiner umfangreichen, auf Serialität und Kombinatorik angelegten Arbeitsweise zu bündeln. In der anschließenden Gesprächsrunde werden Einschätzungen und Neubewertungen von Jörg Schlicks facettenreichem Schaffen und Werk heute erörtert.

17:30 bis 21:30 Uhr
Türkisch – Kochworkshop (vegetarisch!)
Ort: Café Global, Afro-Asiatisches-Institut Graz | | Leechgasse 22 | 8010 Graz

Die türkische Küche weist unzählige Schätze auf. Vielfältige Einflüsse aus Ost und West, Asien und Afrika, das Erbe der Nomadenkultur und die Symbiose feiner osmanischer Hofküche, haben die türkische Küche geprägt. Der sanfte Umgang mit Fisch- und Fleisch und die reiche Palette vegetarischer Spezialitäten sind die Grundessenz der türkischen Küche. Die Gerichte erfüllten das Auge mit Freude und entzücken die Zunge. Referentin Sebile Karakas wird uns ihr Heimatland Türkei vorstellen und uns Einblicke in die Geheimnisse ihrer Kochkunst gewähren.
Es muss nicht immer Döner sein! Afiyet olsun!
In Kooperation mit dem Afro Asiatischen Institut.

19:00 Uhr
Weltenbummler – Neue Tiere und Pflanzen unter uns
Ausstellungseröffnung
Ort: Universalmuseum Joanneum | Naturkundemuseum | Joanneumsviertel | Zugang Kalchberggasse | 8010 Graz
Kuratiert von: Ursula Stockinger; Co-Kurator / Fachkuratoren: Wolfgang Rabitsch und Franz Essl

Gebirge und Ozeane hinderten gebietsfremde Arten einst daran, sich in weit entfernten Gebieten auszubreiten. Der Mensch hat diese Barrieren vielfach für „biologische Invasionen“ durchlässig gemacht. Sind diese neuen Arten in der heimischen Lebewelt gelungene Anpassungen der Natur an menschliches Handeln oder gilt es, sie zu „bekämpfen“? Diese Ausstellung zeigt, worauf es bei der Beantwortung dieser Frage ankommt.

20:00 Uhr
Parkbench Drive
DoPop | Konzert
Ort: Orpheum Graz | Orpheumgasse 8 | 8020 Graz

Die vier Jungs aus der Steiermark rocken seit 2008 die Festivals und Clubs in Österreich und dem Ausland. Nach ihren erfolgreichen Tourneen mit Bands wie THE BOSS HOSS, NENA, AURA DIONE, KAISER CHIEFS uvm. beendeten sie soeben die Festivalsaison 2015, auf der sie unter anderem mit den DONOTS und JENNIFER ROSTOCK gemeinsam die Bühnen zum beben brachten. Ein Parkbench Drive Konzert ist einfach zu erklären: von Anfang bis Ende eine fette Rock-Party. Sollte man sich keinesfalls entgehen lassen!
Supportacts: So far from home und Light up the town.

www.spielstaetten.at

Schmäh kontra Rassismus

Schmäh kontra Rassismus

flyerjpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Facebook-Veranstaltung

ZIVILDIENST bei CHIALA

ZIVILDIENST bei CHIALA

Wir suchen ab Jänner 2016 einen engagierten Zivildiener:

Zu deinen Tätigkeiten zählen:

  • Hilfsdienste bei der Betreuung von Flüchtlingen
  • Kleine administrative Tätigkeiten: Telefondienst, Postverwaltung, Adresseingaben
  • Begleit-, Hol-, Bring- und Fahrdienste
  • Mithilfe bei Veranstaltungen

Wir bieten

  • Interessante Aufgaben im spannenden, multikulturellen Tätigkeitsfeld
  • Mitarbeit in einem engagierten Team
  • Geregelte Arbeitszeiten

Wir erwarten von dir

  • Pünktlichkeit
  • Interesse an unseren Anliegen und Themen
  • Engagement & Verlässlichkeit

 

Bei Interesse schicke deine Bewerbung samt Lebenslauf an

Kamdem Mou poh á Hom

Griesplatz 13, 8020 Graz

Tel.: 0316 72 46 83

E-Mail: office@chiala.at

BUCHEMPFEHLUNG

BUCHEMPFEHLUNG

sunday_buch_cover sunday_buch_rueckseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei Intersesse kontaktieren Sie bitte den Autor:

uwagboe.sunday@gmx.at

FUNDSACHEN

FUNDSACHEN

Folgende Gegenstände haben wir im Büro gefunden. Wir werden sie zum Fundamt in die Annenstraße 19 bringen.

Fundsachen

 

Habib Koité

Habib Koité

Der weltbekannte Singer/Habib_HansMolenaarSongwriter und Gitarrist Habib Koité ist nicht nur für seinen einzigartigen Zugang die Gitarre zu spielen, sondern auch für seine angenehm warme Stimme bekannt. Der in Senegal geborene und in Mali lebende Musiker verbindet verschiedene afrikanische Elemente mit Reggae und Flamenco, gleichzeitig ist es ihm ein Anliegen vom Aussterben bedrohte musikalische Traditionen zu bewahren.

Am Samstag (20.6.) kann man ihn ab 20:00 Uhr live erleben!

 

Video von Habib Koité – Wassiye

 

Interessante Literatur gibts heuer auch:

Fiston Mwanza Mujila (Dem. Rep. Kongo liest am Freitag um 19:30 Uhr aus seinem Buch “Der Fluss im Bauch
https://mwanzamujila.wordpress.com/

Walter Sauer (Österreich) liest am Sonntag um 14:00 Uhr aus seinem Buch “Expeditionen ins Afrikanische Österreich
http://www.mandelbaum.at/books/764/7534

Ellen Bandu-Aaku (Sambia) liest am Sonntag um 18:30 Uhr aus ihrem Buch “Patchwork
http://www.ellenbandaaaku.com/

fiston-mwanzaWalter_Sauer_Portraitellen-aaku-banda1

Liebe Leute!

Heuer haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen….

Gegen einen kleine Spende von 5€ könnt ihr eine der Chiala-Stofftaschen erwerben. Damit müsst ihr beim Einkaufen keine Plastiksackerl mehr verwenden und die Beute ist damit auch leichter zu tragen. Die Taschen sind schon jetzt hier bei uns im Büro, Griesplatz 13, oder am Afrika Festival (19.6. bis 21.6.) beim Chiala-Infostand zu bekommen. Wir schicken euch die Taschen auch gerne zu (+2€ Versand), dazu bitte einfach anrufen (0316 724683) oder eine Mail schicken (office@chiala.at).

DSCI0957DSCI0969

 

DSCI0968

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Desweiteren sind auch die von Heidenspass hergestellten Chiala-Taschen für 50€ bei uns im Büro oder am Festival vor Ort zu erwerben. Jede dieser Taschen ist ein Einzelstück und wurde extra von Heidenspass für das Afrika Festival entworfen. Mit diesen Einnahmen aus den Stofftaschen und Heidenspass-Taschen wird das Afika Festival mitfinanziert.

10380318_582721161841678_2351891687729132903_n10418928_582721198508341_960414414807932375_n

Beim Akrobatikworkshop für Kinder mit Moses Murathi (Fr: 15 und 20 Uhr, Sa: 12 Uhr und So: 12 und 14 Uhr) werden vor allem Konzentrationsfähigkeit und Gleichgewichtsinn geschult und Grenzen behutsam überschritten. Besonders wichtig ist ein positives Gruppenerlebnis!_E5B5638

VIELEN DANK an unseren Unterstützer GAULHOFER!

Gaulhofer_Inserat_108x154

NOMFUSI am Afrika Festival

NOMFUSI am Afrika Festival

Am Samstag (20.6.) könnt ihFlyer_Titelr euch ab 17:45 Uhr von

Nomfusis Charme und gigantischer Stimme verzaubern lassen!

Bekannt ist die südafrikanische Sängerin auch durch ihre Rolle

als Miriam Makeba in ‘Mandela:A long Walk to Freedom’.

 

 

NOMFUSI – Nontsokolo

 

Kinshasa Symphony am Afrika Festival

Kinshasa Symphony am Afrika Festival

FREITAG, 19.6.2015 um 15:00 Uhksr im FILMZELT:

Kinshasa Symphony (OmU, 95 min, Martin Baer, Claus Wischmann, 2010)

Kinshasa, die Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo, ist die drittgrößte Stadt Afrikas. Der Film zeigt, wie die dort lebenden Menschen es geschafft haben, eines der komplexesten Systeme menschlicher Erfindungskraft zu gestalten: ein Symphonieorchester (Orchestre Symphonique Kimbanguiste) performt die Werke von Komponisten wie Händel, Verdi oder Beethoven. Kinshasa Symphony zeigt die Stadt in all seiner Diversität, Farbe, Vitalität und Energie.

 

Hier gehts zum TRAILER

 

TAGESMÜTTER und -VÄTER am Afrika Festival

TAGESMÜTTER und -VÄTER am Afrika Festival

Basteln mit den Tagesmüttern Steiermark

Freitag, 19.6. ab 14:00 Uhr

Am Stand der Tagesmütter wird gemeinsam mit anderen Kindern verschiedene Mobiles gebastelt werden. Die selbstgemachten Kunstwerke können anschließend nach Hause mitgenommen werden. Lernen im Spiel, Freundschaften knüpfen, lachen, laufen, springen und noch vieles mehr, erleben unsere Tageskinder bei den Tagesmüttern Steiermark. Unsere Tagesmütter und Tagesväter haben eine fundierte pädagogische Ausbildung und unterstützen die individuellen Entwicklungsschritte der Kinder im Rahmen einer Kleingruppe.

Logo_Tagesmuetter[1]

 

 

 

 

 

Kontakt: graz@tagesmuetter.co.at oder http://www.tagesmuetter.co.at/

Videos vom Afrika Festival 2014

Videos vom Afrika Festival 2014

Liebe Leute!

Besucht doch einmal unseren Youtube-Kanal und schaut euch Videos vom letzten Afrika Festival 2014 an.

Neben Videos von aufgetretenen KünstlerInnen gibt es auch einen kleinen Film in 4 Teilen zu sehen, der die

Stimmung für das 12. Festival anheizt.

 

CHIALA-KANAL auf Youtube

Danke an unsere MedienpartnerInnen!

Danke an unsere MedienpartnerInnen!

Logo_Kleine_Zeitung.svg

Wiener Zeitung Logo

12. CHIALA Afrika Festival – Programm

12. CHIALA Afrika Festival – Programm

Liebe Leute!

Hier könnt ihr das diesjährige Programmheft des Chiala Festival herunterladen…

HP_Flyer

Wir freuen uns auf euer Kommen!

12. CHIALA AFRIKA FESTIVAL

12. CHIALA AFRIKA FESTIVAL

SAVE THE DATE!

Das 12. CHIALA Afrika Festival findet vom 19. – 21. Juni 2015 im Grazer Augartenpark statt!

Auch diesesmal erwartet euch:

  • Live-Musik vom Feinsten
  • Zahlreiche Workshops für Kinder und Erwachsene
  • Kulinarisches Afrika
  • Kinderprogramm mit Hupfburg
  • Film und Literatur
  • Kick im Park
  • Speakers` Corner
  • Bazar u.v.m.

Nähere Informationen folgen in Kürze…..

Ausschreibung

Zur Unterstützung der Aktivitäten des Vereins suchen wir ab sofort ehrenamtliche MitarbeiterInnen bzw. PraktikantInnen!